Skiwanderung Drachenkopf-Gimmlitztal

Skiwanderbeschreibung Frauenstein-Drachenkopf-Gimmlitzquelle-Mühlen-Frauenstein

Diese Tour benutzte keine angelegten Loipen, alles wurde selbst gespurt. Bis zur Kummermühle oder auch weiter, gibt es oft eine maschinell gespurte Loipe.
Beginn Frauenstein: 9:30 Uhr am Loipeneinstieg zur Verbindungsloipe nach Nassau-Osterzgebirgsloipe am „Diska-Markt“.
Man kann hier der gespurten Loipe gen Nassau folgen. Wir benutzen diesen heute nicht. Ohne Markierung geht es etwa 200 m Richtung Frauenstein, dann über den Wäscheweg, unmarkiert, ins Gimmlitztal zur Kummermühle. Dort geht es weiter und wir treffen an der nächsten Wegekreuzung auf den von links kommenden, evtl. gespurten Poststeig aus Frauenstein.
An der Leuchterfichte vorbei queren wir nach einer großen Wiese den „Mäusebach“ und verlassen dann die gespurte Loipe, laufen zum Kammweg „Grün“ am internen Orientierungspunkt 01. 
Um 10:30 Uhr erreichen wir den Flurgrenzweg, OP2.
Weiter fahren wir nicht über den Kammweg sondern Grünschönberg bis zum OP09. Den erreichen wir gegen 11:00 Uhr.
    
Am OP12, dem 805 m hohen Drachenkopf  treffen wir 11:20 Uhr ein.
Über OP13 und OP14 erreichen wir die Schutzhütte an der Gimmlitzquelle gegen 11:55 Uhr.
Über einen Schleichweg gelangen wir in Gimmlitztal und über die Kalkstraße den OP17 als Beginn des Schlüsselweges. Es ist 12:30 Uhr.
Dem Schlüsselweg nach Frauenstein folgend, kommen wir an den Mühlen oder deren ehemaligen Standpunkten (mit Tafeln) vorbei.
 Schmutzlermühle nach 3:10 Std. - Weicheltmühle nach 3:30 Std. (Mi. Ruhetag)
        Müllermühle nach 3:40 Std. - Illingmühle nach 4:00 Std. - Finsterbuschmühle nach 4:15 Std. - Kummermühle nach 4:30 Std.
Hier waren wir bereits am Vormittag. Wir überqueren die Bundesstraße und bleiben im Gegensatz zum Vormittag im Tal.
Silberwäsche nach 4:45 Std. - Ratsmühle nach 5:00 Std. - Walkmühle nach 5:30 Std.

300 Meter später müssen wir scharf nach rechts in den Kohlstattweg einbiegen.
Erreichen wir die Pfarrbrücke nach 5:10 Std, sind wir 300 Meter zu weit gefahren und müssen zurück, dann nach links den Berg hoch (Kohlstattweg)
   
Über den Kohlstattweg erreichen wir die „Sieben Buchen“ nach 5:25 Std.
Weiter nach rechts auf die 7-km-Strecke erreichen wir die Saydaer Str. bzw. den Diska nach 6:00 Std. ca. um 15:30 Uhr (ohne Pausen, nur Kurzpausen für Tee!!!).
Rechnen muss man aber mit einsetzender Dunkelheit, spätestens 17 Uhr, also Zeittabelle beachten und notfalls abbrechen.
 
-->>Login<<--
Copyright © 2017 by Reiner Hengst